Die angehenden Kosmetikerinnen der BXO2 begrüßen die „Neuen“ an den GBS Grafschaft Bentheim

Am 14.09.2021 hat das zweite Ausbildungsjahr der Kosmetikerinnen die neuen Schülerinnen der Kosmetikausbildung begrüßt. In der Willkommensveranstaltung, die von den Schülerinnen der BXO2 im Unterricht vorbereitet wurde, haben sich die beiden Klassen gegenseitig vorgestellt. In den anschließenden Gesprächen und Aktionen hat ein reger Austausch in angenehmer Atmosphäre stattgefunden. Die schöne Dekoration und die herzlichen Aufmerksamkeiten sind von den neuen Schülerinnen besonders gelobt worden.

Lossprechung der Friseure

Am 29.07.2021 haben 9 Friseurauszubildende die Gesellenprüfung erfolgreich abgeschlossen. In der feierlichen Lossprechung haben die Vertreter des Handwerks den Gesellen und Gesellinnen zu ihren Leistungen gratuliert und besonders gute Ergebnisse ausgezeichnet. 

Wir gratulieren ganz herzlich: Sandra Biernat, Sara Mohamad, Jacqueline Tenfelde, Lena Strootmann, Hassan Houdrj, Jana Bielke, Muhammad Sharaf, Amy Schouwink und Lina Tolhuysen 

Jacqueline Tenfelde wurde im Rahmen der Lossprechung für besonders gute Prüfungsergebnisse von der Handwerkskammer ausgezeichnet.  

Projekt LF 10 Durchführung einer Maniküre

Im Rahmen des Lernfeldes 10 „Hände und Nägel pflegen und gestalten“ beschäftigten sich die angehenden Friseure mit der Anatomie von Hand und Nägeln, möglichen Nagelanomalien und – erkrankungen und den Vorteilen der Durchführung einer Maniküre im Friseursalon.

Da einige Auszubildende noch nie selbst eine Maniküre durchgeführt haben, wurde dies zum Abschluss des zweiten Ausbildungsjahres nachgeholt. Die Schüler/- innen lernten außerdem als besonderes Highlight das Paraffinbad kennen.  

Beautiful Eyes

Die Schülerinnen des ersten Ausbildungsjahres der Kosmetikerinnen hat sich an selbst entworfenen Gestaltungsideen für die Augen versucht. Die schönsten Ergebnisse seht ihr hier!!

Staatlich geprüfte Kosmetikerinnen und Fußpflegerinnen

Am 19.07.2021 wurden neun staatlich geprüfte Kosmetikerinnen und Fußpflegerinnen von ihrem Lehrkräfteteam des Fachbereiches Körperpflege aus den GBS Grafschaft Bentheim verabschiedet. Während der zweijährigen Ausbildungszeit erhalten die Schülerinnen der Berufsfachschule Kosmetik neben der schulischen Ausbildung in Theorie und Praxis, sowie der betrieblichen Ausbildung in Praktikumsform berufsrelevante Zusatzqualifikationen zu Präparaten, Anwendungstechniken, Medical Beauty, Werkzeugen und dekorativer Kosmetik von zahlreichen Firmen. 

Außerdem haben die Schülerinnen ihr Können bei außerschulischen Aktionen, wie der dreitägigen Gesundheitsmesse Balance in der Alten Weberei in Nordhorn, aber auch bei den in der Schule stattfindenden Modelltagen und selbst gestalteten Wellnessabenden unter Beweis gestellt.  

Erfolgreich bestanden haben: Anna Stockmann, Vivian Kathmann-Gielans, Chantal Witte, Alysha Ucar, Aaliyah Fresenborg, Eva Spiegel, Merle Schipper, Kamra Krüger, Fabienne Ostendarp 

Produktschulung Fußpflege im ersten Ausbildungsjahr der Kosmetikerinnen

Nach langer Zeit endlich wieder eine Präsenz – Schulung!!!

In der Hand- und Fußpflege finden jedes Jahr Schulungen statt, um den SchülerInnen die Fachkompetenz im Umgang mit Pflegeprodukten zu vermitteln und vertiefen.

Es gibt viele verschiedene Fußprobleme mit verschiedenen Bedürfnissen. Frau Brenn der Firma Neuburg hat diese erläutert und wertvolle Inhaltsstoffe erklärt, die sich in den Produkten bewähren. Auch im Wellnessbereich kommen wertvolle Naturöle in einzigartiger Schaum-Textur zum Einsatz.

Durch eigenes Ausprobieren der verschiedenen Produkte wurde die Schulung zum einzigartigen Erlebnis. Diese werden nun weiter im Unterricht eingesetzt und den verschiedenen Fußproblemen zugeordnet. Die SchülerInnen benötigen das Wissen für ihren Einsatz im späteren Berufsleben.

Sommerliche Nageldesignideen des ersten Ausbildungsjahres der Kosmetikerinnen

Kreativität und Vielseitigkeit sind die Eigenschaften die in einem Nagel-/Fuß- oder Kosmetikstudio gefordert sind.

Der NagelstylistIn ist ein Modeberuf dessen Prämisse lautet: “Alles anders – jeden Tag”. Er/Sie berät täglich in Sachen Typ- und Typveränderung, Trends und Schönheit. Als KosmetikerIn/NagelstylistIn oder kosmetische FußpflegerIn ist man gleichzeitig Beautycoach, Handwerker, Kreativer, Künstler und Unternehmer in Personalunion.

Als Schönheitsberater braucht es viel Gespür für die Wünsche der Kunden/innen – hier ist ein offenes Ohr in jeder Lage gefragt. KosmetikerInnen/NagelstylistInnen oder kosmetische FußpflegerInnen brauchen ein großes Maß an kommunikativer Fähigkeit und persönlicher Ausstrahlung.

Auf den Fotos erkennt man deutlich, wie Kreativität und Einfühlungsvermögen zu einem großartigen Ergebnis führen. Eine professionelle Maniküre und Fußbehandlung mit anschließendem Peeling und einer entspannenden Massage sorgt für eine gute Vorarbeit, um gut lackierte Nägel in den Vordergrund zu rücken und den Sommer zum Ausdruck zu bringen.

Mit diesen Fotos werben wir für unsere eigene Kreativität und unser Können!

Auf den Geschmack gekommen? Dann kommt zu uns…

Friseurausbildung während der Corona-Pandemie

Auch in Zeiten einer Pandemie stehen die Ausbildungen innerhalb unseres Fachbereiches nicht still. Aufgrund der bevorstehenden Zwischenprüfungen wird für die Auszubildenden des zweiten Lehrjahres im Bereich Friseur derzeit Unterricht in Präsenzform angeboten.

 

Unter diesen Voraussetzungen und unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen wird den Auszubildenden ermöglicht, auch praktische Projekte im Rahmen der Ausbildung durchzuführen. Mit ausreichend Abstand und jeweils eigenem Material (Puppenkopf, Wickler, Werkzeug etc.) konnten die angehenden Friseure und Friseurinnen aus dem zweiten Ausbildungsjahr ihre, in Lernfeld 6 („Frisuren erstellen“) geplanten, Einlegefrisur in die Praxis umsetzen.

 

Anhand einer individuell geplanten Technik, welche sich jede/r Schüler/in sich im Vorfeld genaustens überlegt und verschriftlicht hatte, wurden die Puppenköpfe mit den bereitgestellten Materialien eingelegt. Später werden die getrockneten Haare dann ausfrisiert, das Ergebnis dokumentiert, reflektiert und von der Lehrkraft bewertet.

Insbesondere aufgrund der derzeit geschlossenen Friseursalons bzw. Ausbildungsstätten ist es sehr wichtig, den Auszubildenden einen alternativen Zugang zu den erforderlichen praktischen Arbeitsvorgängen zu ermöglichen.