Friseurausbildung während der Corona-Pandemie

Auch in Zeiten einer Pandemie stehen die Ausbildungen innerhalb unseres Fachbereiches nicht still. Aufgrund der bevorstehenden Zwischenprüfungen wird für die Auszubildenden des zweiten Lehrjahres im Bereich Friseur derzeit Unterricht in Präsenzform angeboten.

 

Unter diesen Voraussetzungen und unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen wird den Auszubildenden ermöglicht, auch praktische Projekte im Rahmen der Ausbildung durchzuführen. Mit ausreichend Abstand und jeweils eigenem Material (Puppenkopf, Wickler, Werkzeug etc.) konnten die angehenden Friseure und Friseurinnen aus dem zweiten Ausbildungsjahr ihre, in Lernfeld 6 („Frisuren erstellen“) geplanten, Einlegefrisur in die Praxis umsetzen.

 

Anhand einer individuell geplanten Technik, welche sich jede/r Schüler/in sich im Vorfeld genaustens überlegt und verschriftlicht hatte, wurden die Puppenköpfe mit den bereitgestellten Materialien eingelegt. Später werden die getrockneten Haare dann ausfrisiert, das Ergebnis dokumentiert, reflektiert und von der Lehrkraft bewertet.

Insbesondere aufgrund der derzeit geschlossenen Friseursalons bzw. Ausbildungsstätten ist es sehr wichtig, den Auszubildenden einen alternativen Zugang zu den erforderlichen praktischen Arbeitsvorgängen zu ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*