Klassenfahrt nach Paris

 

Vom 17.- 22-03.2019 wurde eine Klassenfahrt nach Paris durchgeführt, an der die Schülerinnen des ersten und zweiten Ausbildungsjahres der BFS Kosmetik unter der Leitung von Fr. Lloyd, Fr. Steinberg, Fr. Niehaus und Frau Schmidt teilgenommen haben. Paris als Modehauptstadt Europas und Sitz zahlreicher Kosmetik- und Parfümhersteller ist ein ideales Ziel für eine junge Kosmetikerin.

Nach vorherigem zweitägigem Sprachtraining, Kennenlernen von Vorschriften und dem Vertraut machen mit berühmten Plätzen und Sehenswürdigkeiten konnte es losgehen.

Am ersten Tag besuchten wir den Parfümhersteller Fragonard, dessen Räumlichkeiten auch ein Parfümmuseum beherbergen. Nach einer Führung zur Geschichte der Parfümherstellung stand noch ein Duftquiz an, in dem die Schülerinnen verschiedene Düfte unterscheiden und den passenden Pflanzen zugeordnet haben. Im Anschluss erfolgte eine umfangreiche Produktpräsentation. Unterwegs wurde außerdem ein Blick auf das berühmte Kaufhaus La Fayette und zahlreiche Boutiquen berühmter Designer geworfen werden.

Für den nächsten Tag hatten wir eine Stadtrundfahrt mit dem Bus mit professioneller Führung gebucht, welche uns alle Sehenswürdigkeiten und berühmten Plätze nähergebracht hat, die die Schülerinnen sonst nur aus ihren im Vorfeld vorbereiteten Vorträgen kannten.  Nach einer kleinen Mittagspause an der Champs Elysee ging es weiter mit dem Stadtquiz, welches die Schülerinnen mit U- Bahn und zu Fuß durch die Stadt führte.

   

Sie mussten zahlreiche Rätsel lösen und berufsspezifische Aufgaben erledigen. Endpunkt war das Moulin Rouge. Im Anschluss gestalteten wir einen schönen Abend mit gemeinsamem Essen, Vorführung der Endaufgabe und Siegerehrung der Gruppe mit den meisten erreichten Punkten.

Der Mittwoch stand ganz im Zeichen von Disneyland. Mit dem Bus erreichten wir nach einer kurzen Fahrt unser Ziel. Neben zahlreichen actionreichen Fahrgeschäften, gab es auch die Landschaften und Charaktere aus bekannten Disneyfilmen zu sehen, sowie Kinos, Filmstudios und Requisiten zu bewundern.

Der letzte Tag stand den Schülerinnen zur freien Verfügung, da Schüler und Personen unter 25 viele Museen und kulturelle Stätten kostenfrei besuchen können, wurde dies auch von vielen Schülerinnen wahrgenommen. Der Rest konnte noch mal ausgiebig shoppen oder einfach die Stadt genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*